Residenz am Stadtwald

Projektdetails

Otto-Schmiedt-Str. | Leipzig

Preise265.546-627.900 €

Größen77-172 m²

Bezugsfertig2018

Ausstattunggehoben

Preis/m²ab 3.200 €

Wohneinheiten29

Zimmer2-5

Anbieter kontaktieren

Projektbeschreibung

Residenz am Stadtwald - Exklusive Neubau Villen im Leutzscher Villen Viertel

Heute schon an morgen denken - wir präsentieren Ihnen ein Projekt in exponierter Lage!

  • vier freistehende kleine Mehrfamilienhäuser mit insgesamt 29 Wohneinheiten
  • große Tiefgarage mit 30 Stellplätzen á 19.500,00 €
  • Parkähnliches Grundstück
  • große Balkone
  • edle Ausstattungsvarianten
  • moderne Grundrissgestaltung
  • erfahrener Bauherr

Baubeginn bereits erfolgt und über 60% bereits durch uns verkauft

Haben wir Ihr Interesse an diesem Objekt geweckt? Wir freuen uns auf Ihre Anfrage oder Ihren Anruf!

Ausstattung

  • Ankleidezimmer
  • Bad mit Dusche & Wanne
  • Balkonbodentiefe Fenster
  • Dreifachverglasung
  • Echtholzparkett
  • elektrische Rollläden
  • Feinsteinfliesen
  • Fußbodenheizung
  • Gartenanteil
  • Hauswirtschaftsraum
  • hochwertige Badamaturen
  • Kaminanschluss
  • Keller
  • moderne Wohnkonzepte
  • moderner Aufzug
  • Netzwerkverkabelung
  • Terrassen
  • Tiefgarage
  • Videogegensprechanlage
  • Be- und Entlüftungsanlage
  • Blockheizkraftwerk
  • Gas Therme für Spitzenabdeckung
  • 36er Mauerwerk, somit keine Dämmung notwendig
  • barrierefreies Wohnen
  • bevorzugte Wohngegend
  • Fahrzeugstellplatz
  • freistehende Immobilie
  • funktionelle Grundrissvarianten
  • individuelle Ausstattungsplanung
  • individuelle Grundrissgestaltung
  • KfW 55 Standart
  • Neubau nach EnEV 2014
  • Parklage
  • Top Lage
  • TÜV-Baugutachten

Lagebeschreibung

Porträt

Das Gesamtbild von Leutzsch wird davon geprägt, dass sich das einstige Dorf jahrhundertelang am Rand der Großstadt und eher außerhalb des städtischen Einflusses befand. So wurde der Stadtteil auch erst als Wohn- und Industriegebiet erschlossen, als in Plagwitz und Lindenau – den klassischen Industriegebieten – kein Platz mehr dafür war. Entsprechend fand in Leutzsch keine so konsequente Industrialisierung statt, was durchaus von Vorteil für den Ortsteil war. Denn so grenzen sich Wohn- und Industriegebiete deutlicher voneinander ab, und die Qualität der Wohnhäuser ist besser.

Heute besteht Leutzsch aus vier verschiedenen Strukturen. Da ist zunächst die alte Ortslage mit dem Tanzplatz. Sie beherbergt die Wasserburg, ein einmaliges Bauwerk im Leipziger Gebiet. Dann finden sich im westlichen Gebiet des Stadtteils die ehemaligen Arbeiter­wohnviertel aus den ersten Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. Die Häuser mit ihren reich gestalteten Fassaden, oft im Jugendstil, stehen größtenteils unter Denkmalschutz.

Zwischen den Bahnhöfen Leipzig-Leutzsch und Leipzig-Plagwitz erstreckt sich das Industrieviertel von Leutzsch. Neue sauberere Fabriken und ein Gewerbegebiet haben die alte Industrie mittlerweile ersetzt. Gleichzeitig mit Arbeiter- und Industriegebiet entstand in Leutzsch ein bekanntes Villenviertel, das die Züge einer Künstlerkolonie trägt.

Grüne Bereiche

Der Anteil an naturnahen Flächen ist auch nach der Zeit der landwirtschaftlichen Nutzung in Leutzsch recht hoch. Der Stadtteil besitzt Erholungsgebiete, die für ganz Leipzig bedeutsam sind. Dazu gehört in erster Linie der grüne Gürtel, der aus Auewald und vielen Kleingarten­anlagen besteht. Dieses landschaftliche Band bietet Natur, Gärten, einen Reitplatz, einen Waldsportplatz und andere Sportanlagen. Auch das Prießnitzbad, viele Kinderspielplätze und mehrere kleine Gaststätten sind ein Teil dieses Erholungsgebietes.

Der Bauerngraben beim Auewald und die Reste früherer Teiche bilden das Wassernetz von Leutzsch. Der Ortsteil selbst hat mit viel Grün durchsetzte Wohnviertel, die Vorgärten und Alleen beherbergen.

Verkehr

Die Merseburger Straße ist heute die Durchgangstraße von Leutzsch. Mehrere Bahn­linien an den Rändern des Stadtteils gehören zum öffentlichen Verkehrsnetz des Ortsteils.