Jetzt Rückruf anfordern Wir rufen Sie gleich zurück!

Wir rufen Sie gleich zurück!

Hinterlassen Sie uns Ihren Namen und Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie gleich zurück!

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder!

×

Sie sind hier: PROFIDELIS > Was sind Denkmal Immobilien?

Ausgewählte Denkmal Immobilien in Chemnitz, Dresden und Leipzig

Alle Denkmal Immobilien ansehen

Was sind Denkmal Immobilien?

Denkmal Immobilien müssen bestimmte Kriterien erfüllen, um als solche klassifiziert zu werden. Das zuständige Amt für Denkmalschutz prüft die jeweiligen Anforderungen.

Objekte, die der Kategorie Denkmal Immobilien zugeordnet sind:

  • befinden sich in einem amtlich ausgewiesenen Sanierungsgebiet und
  • weisen die grundsätzlichen Charakteristika eines Baudenkmals auf.

Vor allem in ostdeutschen Großstädten wie Chemnitz, Dresden und Leipzig finden sich zahlreiche, einzigartige Denkmal Immobilien. Der oftmals aus der Jahrhundertwende stammende Bestand an historischer Bausubstanz bietet sowohl Kapitalanlegern als auch Eigennutzern konkrete Investitionsvorteile. Die schwindende Anzahl an verfügbaren Objekten steigert die Attraktivität und die Nachfrage an Denkmal Immobilien.

Die Sanierung von Denkmal Immobilien

Das Amt für Denkmalschutz betreut im Zuge der Denkmal Immobilien Sanierung sämtliche durchzuführende Arbeiten und prüft während des gesamten Bauprozesses die Einhaltung und Umsetzung der Denkmalschutzrichtlinien. Von besonderer Bedeutung ist die Sanierung der Außenfassade. Die aus der Gründerzeit stammenden prachtvollen Ornamente und Verzierungen werden detailgetreu rekonstruiert. Auch das Treppenhaus und die Eingangstüren erstrahlen nach dem Wiederaufbau in neuem Glanz.

Sanierungsmaßnahmen, die nicht der Zuständigkeit des Amtes für Denkmalschutz obliegen, sind vom Bauträger durchzuführen. Dies betrifft unter anderem:

  • die technische Ausstattung der Denkmal Immobilien
  • sämtliche Installationsarbeiten im Objekt
  • den Ausbau von Dachgeschossen
  • den Anbau von Balkonen
  • die Wärmedämmung der Denkmal Immobilien

Diese Arbeiten liegen in der Verantwortung des Bauträgers und bedürfen keiner Genehmigung.

Zur nachhaltigen Wertsteigerung der Denkmal Immobilien werden bei der Sanierung zumeist hochwertige Materialien eingesetzt. Die erstklassige Ausstattung mit Feinsteinfliesen, Echtholzparkett, Fußbodenheizung, Marken-Armaturen und vielen weiteren Details trägt ebenfalls zur Wertsteigerung der Objekte bei. Sanierte Denkmal Immobilien vereinen altehrwürdige Besonderheiten, Zierelemente und modernste Technik.

Mit PROFIDELIS geeignete Denkmal Immobilien in Chemnitz, Dresden oder Leipzig finden

Sie suchen eine geeignete Denkmal Immobilie in Chemnitz, Dresden oder Leipzig? Die PROFIDELIS RealEstate GmbH unterstützt Sie kompetent und zuverlässig bei der Suche nach Ihrer gewünschten Immobilie. Wir bieten Ihnen fundiertes Fachwissen und langjährige Erfahrung auf dem Gebiet denkmalgeschützter Bauten und begleiten Sie beratend von der Auswahl bis zum Kauf des entsprechenden Objekts. Vielen Kunden konnten wir in den letzten Jahren zur Traumimmobilie verhelfen. Werfen Sie einen Blick auf unsere bereits realisierten Objekte und überzeugen Sie sich von unserer professionellen Arbeit!

Alle Denkmal Immobilien, die wir in unserem Portfolio aufnehmen, werden von unabhängigen Experten

  • auf höchste Bauqualität,
  • besonders gute Lage
  • erstklassiger Ausstattung
  • mögliche Wertsteigerungspotenziale geprüft

Sie möchten sich genauer über Denkmal Immobilien informieren und suchen einen kompetenten Partner, der Sie während der Bauphase fachkundig unterstützt? Dann sind Sie bei der PROFIDELIS RealEstate GmbH genau richtig! Kontaktieren Sie uns und wir klären alle weiteren Details in einem persönlichen Gespräch.

Investitionsvorteile von Denkmal Immobilien

Investoren profitieren beim Erwerb von Denkmal Immobilien von konkreten steuerlichen Vergünstigungen und einem enormen Wertsteigerungspotenzial. In Deutschland wird der Erhalt und Aufbau historischer Baudenkmäler mit staatlichen Förderungsmaßnahmen unterstützt. Die vom Amt für Denkmalschutz genehmigten Sanierungsaufwände können als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden.

Die Sanierungskosten sind innerhalb von zwölf Jahren bis zu 100 Prozent absetzbar (siehe Denkmalabschreibung). Je höher der Sanierungskostenanteil, desto höher sind die anzusetzenden Werbungskosten. In den neuen Bundesländern beträgt der Sanierungskostenanteil durchschnittlich 80 Prozent des Kaufpreises. Dank erheblicher Steuervorteile und zu erwartenden Mieteinnahmen, die in der Regel über dem Marktdurchschnitt liegen, bieten Denkmal Immobilien lukrative, rentable und nachhaltige Anlagemöglichkeiten.