- Studentenapartments etablieren sich auf dem Wohnungsmarkt -

Das Studentenapartment als Anlagestrategie gewinnt auf dem deutschen Immobilienmarkt sowohl für private Anleger als auch für institutionelle Investoren immer stärker an Bedeutung. Der Markteinschätzung von Dr. Gerd Hoor folgend, ist eine zunehmende Professionalisierung dieses Marksegments zu erwarten. Während Studentenapartments im anglo-amerikanischen Raum bereits als festes Marktsegment etabliert sind und in Form einzelner oder mehrerer Objekte durch sogenannte Asset- oder auch Share-Deals  übertragen werden, ist der Markt in Deutschland noch weitestgehend unerschlossen. Studentische Wohnimmobilien entwickeln sich aber infolge der hohen, erzielbaren Preise pro Quadratmeter mehr und mehr zur lukrativen Anlagestrategie.

Die Investition in derartige Wohnobjekte in Deutschland unterliegt derzeit unterschiedlichen Trends: Zwischen institutionellen Investoren und Experten für studentisches Wohnen werden Kooperationen geschlossen oder aber es wird der Aufbau eigenen Know-Hows angestrebt. Auch das Bündeln mehrerer Objekte für eine Minderung des Gesamtrisikos wird zunehmend berücksichtigt. Während bislang hauptsächlich die klassische Form eines Bewirtschaftungsvertrags Anwendung findet, stellt sich das Modell der Generalpacht als neue Alternative heraus. Dabei wird Pacht und Vertrieb der gesamten Wohnimmobilie durch den jeweiligen Betreiber übernommen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Profidelis RealEstate GmbH
www.profidelis-immobilien.de
Tel: 0341 - 583 196 30
Email: info@profidelis.de