- Spitzenmieten in Leipzig -

Laut LVZ-Online und dem Immobilienverband Deutschland (IVD) sind die Spitzenmieten in den Großstädten Mitteldeutschlands leicht gestiegen. Demnach rangiert Leipzig derzeit mit einem Spitzen-Quadratmeterpreis von 12,00 Euro auf Platz 1, gefolgt von Dresden mit 11,80 Euro und Magdeburg mit 11,50 Euro pro Quadratmeter. Der Preisanstieg für Wohnraum ist dabei in den beiden Großstädten Dresden und Leipzig stetig zu beobachten, während in Magdeburg, Chemnitz und Halle die Mietpreise eher stagnieren.

Im Vergleich zu den Metropolen wie München oder Hamburg weisen die mitteldeutschen Großstädte noch keinen Wohnungsmangel auf. Im Hinblick auf die Marktentwicklungen, den prognostizierten Bevölkerungszuwachs und die insgesamt steigende Nachfrage auf dem Wohnungsmarkt ist jedoch auch eine Verknappung von Wohnraum, besonders in den zentrumsnahen Stadtvierteln, zu erwarten.

Mit dieser Entwicklung ist auch ein Trend verbunden, der sich im Vergleich zum Vorjahr klar abzeichnet: Eigenheime, Zwei- oder Mehrfamilienhäuser und auch Baugrundstücke erfreuen sich einer immer stärker werdenden Beliebtheit. Auch in diesem Segment behaupten sich die beiden Städte Leipzig und Dresden als Spitzenreiter mit Quadratmeterpreisen von 310 Euro bzw. 335 Euro in den begehrten Wohnlagen.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Profidelis RealEstate GmbH
www.profidelis-immobilien.de
Tel: 0341 - 583 196 30
Email: info@profidelis.de