Preissteigerungen für Wohneigentum

Laut den Ergebnissen des IMX-Angebotsindex von Immobilienscout24 kann der Aufwärtstrend für Angebotspreise auf dem Immobilienmarkt bestätigt werden. Besonders in den Großstädten München und Berlin steigen die Preise für Wohneigentum stetig. Die konstant hohe Nachfrage führte in den Monaten April und Mai 2013 zu Steigerungen um bis zu  1,7 Prozentpunkte in den beiden Metropolen. Bundesweit ist vergleichsweise ein Anstieg von 0,5 Prozent für Häuser und 0,6 Prozent für Wohnungen im selben Zeitraum zu verzeichnen.

In den vergangenen sechs Jahren konnte für den IMX-Häusermarkt im gesamtdeutschen Raum eine Preissteigerung von 12,8 Prozentpunkten für Neubauten und von 8,2 Prozentpunkten für bestehende  Objekte ermittelt werden. Betrachtet man den IMX-Wohnungsmarkt, so liegen die Steigerungen in diesem Zeitraum bei 31 Prozent für Kauf-Neubauten, bei 17,8 Prozent für Kauf-Bestandsobjekte und bei 14,4 Prozent für Mietwohnungen.

Der IMX basiert auf mehr als elf Millionen Immobilienangeboten, die ab dem Jahr 2004 auf der Homepage von Immobilenscout24 inseriert wurden. Für den Indexwert werden sämtliche Rohdaten statistisch normiert, sodass der Einfluss verschiedenster Kriterien auf die Preissteigerungen einbezogen werden können.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Profidelis Real Estate GmbH
www.profidelis-immobilien.de
Tel:         0341 - 583 196 30
Email:   info@profidelis.de