- Anstieg der Verkaufszahlen in mittelgroßen Städten -

Während das Angebot an Immobilien in den Metropolen sinkt, erfreuen sich Eigentumswohnungen in mittelgroßen Städten einer zunehmenden Beliebtheit. Der vorherrschende Immobilienboom am deutschen Wohnungsmarkt greift damit verstärkt auf Regionalzentren mit ca. 500.000 Einwohnern über.

In den Großstädten wie Düsseldorf, München oder Köln wechselten im Jahr 2012 laut dem Wohneigentumsreport der Berliner Immobiliengesellschaft Accentro deutlich weniger Eigentumswohnungen den Besitzer als im Jahr zuvor. So sank die Zahl der Transaktionen um 22,4 Prozent in Düsseldorf, um 12,4 Prozent in München und um 7,9 Prozent in Köln. Die sinkenden Zahlen in den Ballungszentren sind dabei aber nicht auf eine mangelnde Nachfrage zurückzuführen. Vielmehr ist der Rückgang laut Accentro-Geschäftsführer Jacopo Mingazzini der Angebotsseite geschuldet: In den fünf Metropolen wurde deutlich weniger neuer Wohnraum fertiggestellt, als es die Nachfrage erfordern würde.

Die insgesamt steigenden Preise und steigende Nachfrage bei gleichzeitig sinkendem Angebot in den Ballungszentren führen zu einer Verschiebung des Transaktionsgeschehens hin zu den Regionalzentren. Laut Immobilienökonom Günther Vornholz spiegelt diese Entwicklung den klassischen Verlauf eines Immobilienbooms wider. In den Regionalgebieten finden Kapitalanleger noch Objekte, die Ihrem Suchraster entsprechen und die zudem attraktive Mietrendite und ein hohes Wachstumspotenzial versprechen.

So profitieren mittelgroße Städte besonders von der Entwicklung auf dem Immobilienmarkt und konnten im Jahr 2012 bereits einen Anstieg der Verkaufszahlen verzeichnen. Gemäß den Ergebnissen einer Studie des Accentro-Tochterkonzerns Estavis, in der tatsächlich erfolgte Einzelverkäufe an Privatpersonen ausgewertet wurden, ist dabei die Stadt Halle-Saale Spitzenreiter. Mit einem Anstieg von insgesamt 131 Prozent im Vergleich zum Jahr 2011 kann die Stadt auf 624 Wohnungsveräußerungen im Jahr 2012 zurückblicken. In Leipzig ist ebenfalls ein Anstieg der Transaktionen zu verzeichnen, der 2012 mit 3302 verkauften Wohnungen belegt wurde. In der Gesamtbetrachtung der erfolgten Verkäufe im Geschäftsjahr 2012 rangiert Leipzig damit vor Düsseldorf, Bonn und Hannover auf Platz 9.

Weiterführende Informationen erhalten Sie unter:

Profidelis RealEstate GmbH
www.profidelis-immobilien.de
Tel: 0341 - 583 196 30
Email: info@profidelis.de